Was bedeuten simplex, halb-duplex, duplex und bidirektional?

Eine Verbindung zwischen zwei telekommunikativen Objekten, bei der beide Objekte zeitgleich senden und empfangen können nennt man bidirektional, oder duplex. Zur Unterscheidung mit semi-duplex wird es auch voll-duplex genannt. Semi-duplex ist eine 2-Wege Verbindung, bei der die Objekte immer nur entweder senden, oder empfangen können, aber nicht beides gleichzeitig. Wenn eines oder beide Objekte nur entweder senden oder empfangen können, so ist dies eine simplex Verbindung.

Simplex Kommunikation

Eine Funkfernsteuerung mit simplex Verbindung kann lediglich ein Signal an den Empfänger senden. Dies ist die einfachste Art der Kommunikationsverbindung. Der Sender schickt ein Kommando am Empfänger beispielsweise an einer Pumpe, sodass dieser die Pumpe einschaltet. Der Sender erhält in diesem Fall keine Rückmeldung, ob sein Signal tatsächlich verarbeitet wurde.

Semi-duplex Kommunikation (bidirektional)

Ein Funkfernsteuerungssystem mit semi-duplex Verbindung kann Signale senden an und empfangen von dem Empfänger. Im Moment des Sendens kann der Sender kein Eingangssignal vom Empfänger erhalten. Sobald das Senden des Signals beendet ist, steht der Sender frei für das Empfangen einer Rückmeldung vom Empfänger. Bei der bidirektionalen semi-duplex Verbindung handelt es sich um digitale „schwarz-oder-weiß“ Signale, welche auf den Sender-LEDs wiedergegeben werden.

Voll-duplex Kommunikation (bidirektional)

Die anspruchsvollste Art der Telekommunikation ist die bidirektionale voll-duplex Verbindung. Hier können Sender und Empfänger zeitgleich und simultan senden und empfangen. Bei Funksteuerungen mit duplex Verbindung ist es möglich, auf dem Display verschiedene digitale und analoge Werte als Live-Rückmeldung wiederzugeben. Der Empfänger kann auch beispielsweise auf zu hohe/niedrige Werte auf dem analogen Eingang reagieren (z.B. durch Notabschaltung). Eine oft genutzte Anwendung ist die Angabe des Gewichts an einem hydraulischen Flaschenzug, welche durch den Analogeingang des Empfängers an den Sender und somit ans Display geschickt wird.

This post is also available in: Englisch Französisch Niederländisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.